Anmerkung zu 39. Kap. 3* (Helferin und Heilerin par excellence) — Madonna als Schutz vor Unwetter im Ahrtal aufgestellt (2016)

Dieser Beitrag bezieht sich auf den Magic of Nature Blog.

Anfang Juni wütete ein Unwetter in der Gegend um Bad Neuenahr-Ahrweiler. Um sich vor den drohenden Hochwasser zu schützen, stellten Bürger der kleinen Gemeinde Walporzheim im Ahrteil spontan eine Madonna auf. Mit ihrem langen Überhang-Mantel erinnert sie an die traditionelle “Schutzmantel-Madonna”, die seit dem Mittelalter ein bekanntes Bildmotiv darstellt.

Ich habe diese Nachricht dem General-Anzeiger vom Freitag, 3. Juni 2016, S. 27, entnommen.

madonna quer - Kopie.jpg

Bericht im General-Anzeiger vom Freitag, 3. Juni 2016, S. 27

madonna quer.jpg

Schutzmantel-Madonna auch heute noch aktuell — Dieses Foto von Gausmann möchte im Sinne eines Bildzitats hier wiedergeben

Advertisements

Anmerkung zu 39. Kap./3 * (Helferin und Heilerin par excellence) — Eine profane Schutzmantel-Madonna

Der Beitrag bezieht sich auf den Magic of Nature Blog:

http://heinzschott.wordpress.com/2013/06/26/39-kap-3-helferin-und-heilerin-par-excellence/

Bei dem Besuch einer Ausstellung zum Thema “Chicago und der Erste Weltkrieg” an der Newberry Library in Chicago Anfang November 2014 fiel mir dieses Poster auf:

madonna

Poster von Arthur Watkins Crisp: “Motherless, Fatherless, Starving : How Much to Save These Little Lives? : War Fund Week : One Hundred Million Dollars : May 20th-27th”; zwischen 1914 und 1918.

Bildquelle: http://docsouth.unc.edu/wwi/41919/menu.html

University Library, The University of North Carolina at Chapel Hill

Die Rotkreuzschwester erinnert an das Bildmotiv der Schutzmantel-Madonna in Mittelalter und früher Neuzeit. Die religiöse Implikation wird noch verstärkt durch die knieende Mutter rechts im Vordergrund, die ihr Kind der Retterin entgegenstreckt.