Anmerkung zu 14. Kap./4 * (Natura in der Maschinenwelt) — Die “Trauernde Germania” in Kirchheimbolanden

Dieser Beitrag bezieht sich auf mein Magic of Nature Blog.

Bei einem Besuch des Friedhofs von Kirchheimbolanden entstanden folgende Fotos von der “Trauernden Germania”, einem beliebten Bildmotiv im neu entstandenen Deutschen Kaiserreich. Wie aus der guten Erklärungstafel hervorgeht, wurden die ehemaligen antipreußischen Freiheitskämpfer nun als Vorkämpfer des Kaiserreichs uminterpretiert.

 

Beitrag ansehenIMG_1001.JPG

 

IMG_1003.JPG

 

IMG_1006.JPG

 

 

IMG_1007.JPG

 

IMG_1002.JPG

 

Auf der Rückseite des Denkmals ist eine Platte mit den Namen der gefallenen Revolutionäre (“Freischärler”) befestigt.

IMG_1004.JPG

 

Die Leichen der 17 gefallenen “Freischärler” wurden zunächst in einem Massengrab beigesetzt, erst später wurde ein Gedenkstein angebracht. Im Folgenden die Fotos:

IMG_1009.JPG

 

IMG_1010.JPG

 

 

IMG_1011.JPG

 

Hierzu die informative Erklärungstafel:

IMG_1012.JPG

 

Persönliche Anmerkung:

In der Nähe der “Trauernden Germania” und des Freischärler-Grabs befindet sich das Grab meiner Eltern und Großeltern väterlicherseits (Foto vom 8.01.2015):

IMG_1013.JPG

IMG_1014.JPG

 

Ganz in der Nähe befindet sich auch das Familiengrab meines Onkels Gustav Schott und seiner Frau Liesel, geb. Höckelsberger (Fotos vom 8.01.2016):

IMG_1016.JPG

IMG_1015.JPG

 

 

 

Advertisements

Anmerkung zu 35.Kap./2 * (Utopie der Rosenkreuzer) — Das göttliche Sonnengesicht von Johann Knopf

Image

Dieser Beitrag bezieht sich auf mein Magic of Nature Blog.

Er wurde fertig gestellt am 93. Geburtstag meiner Mutter Ruth Schott, die am 22. August 1922 in Haardt (bei Neustadt) geboren wurde und am 6. Juni 2015 in Kirchheimbolanden starb.

Bei einem Besuch der Sammlung Prinzhorn (Heidelberg) fiel mir diese Zeichnung auf. Sie ist für mich im Hinblick auf die frühneuzeitliche Kosmologie und Embelmatik interessant. Der menschliche Körper mit einem riesigen Sonnenkopf steht auf einer Erdkugel. Vom Titel des Bildes her erscheint Christus Irdisches und Himmlisches zu verbinden, sein Gesicht ist in der Sonnenkugel angedeutet. Die Tauben symbolisieren offenbar den Heiligen Geist. Die Strahlen um die große Kugel mit dem Gesicht entsprechen den Strahlen Gottes, die einen Abglanz der göttlichen Herrlichkeit darstellen. 

“Die Herrlichkeit meines Heilandes Christi Christus” von Johann Knopf, undatiert.

knopf

Hier die Bildquelle.

Hier eine Auswahl weiterer Bildnisse von Johann Knopf.