Anmerkung zu 49. Kap./7* (Karezza für die Sexualreform) — Alice B Stockham: KAREZZA. Ethics of Marriage. Edited by Heinz Schott (2017)

Dieser Beitrag bezieht sich auf mein Magic of Nature Blog.

51sV3hrhHRL.jpg

BoD – Books on Demand / auch als E-Book

Anmerkung vom 9.05.2017

JUST PUBLISHED — gerade erschienen:

siehe Amazon

siehe BoD – Books on Demand.

The reprint of the second edition (Chicago 1903) with an Epilogue of the editor will be published soon. Here is the cover.

Dok1-page-001.jpg

Publisher: BoD — Books on Demand

Text of the back cover:

Alice B. Stockham (1833-1912) was a gynecologist from Chicago, an enthusiastic fighter for a marital and sexual reform. She was also engaged in charity and interested in spiritual topics. She took “Karezza” from the Italian term “carezza” meaning petting or gentle stroking. Because of birth control as well as “spiritual exaltation” she pled for a radical change of sexual behavior. She was convinced, that there was a tremendous difference between the usual copulation ending with orgasm respectively ejaculation and the Karezza method of sexual merging without climax. In spite of the “sexual revolutions” during the 20th century her Karezza concept has been generally ignored until today.

Heinz Schott is an emeritus professor of the history of medicine at the University of Bonn (Germany)

Other BoD publications of the editor (in German):

— Himmel oder Hölle: Ansichten zur menschlichen  Sexualität (2017)

—  Fluidum: Magische Momente des Mesmerismus (2017)

 

Advertisements

Anmerkung zu 49. Kap./7* (Karezza für die Sexualreform) — Was heißt Karezza?

Dieser Beitrag bezieht sich auf mein Magic of Nature Blog.

Matthias Wendt (nach der Selbstbeschreibung geb. 1966, sozialwissenschaftliches Studium), der Herausgeber des 1998 erschienenen Reprints von Stockham’s “Karezza” (dt.), liefert in seinem kurzen Nachwort eine treffende Umschreibung des Karezza-Begriffs (Zitat grammatikalisch leicht korrigiert): 

“Karezza ist ohne Furcht und Gier,

ist eine verstehende, liebkosende Berührung

im Geistigen, Seelischen und Körperlichen.”

 

Anmerkung zu 49. Kap./7* (Karezza für die Sexualreform) — Details zu Stockham’s Karezza-Buch

Dieser Beitrag bezieht sich auf mein Magic of Nature Blog.

Zur Rezeption  und medizinhistorischen Einordnung von Stockham’s Karezza-Buch siehe mein Beitrag im Heinz Schott’s Unpublished Writings & Miscellanea Blog.

In der deutschen Übersetzung des Karezza-Buchs von 1925 gibt es zwei Zeichnungen des namhaften Zeichners und Lithographen A. Paul Weber, die auch in späteren Ausgaben enthalten sind: Auf dem vorderen Buchdeckel die symbolische Darstellung eines Naturprozesses (Baum, Quellwasser) und als Fronzispiz ein gezeichnetes Porträt von Alice B. Stockham (vermutlich nach einer Fotografie). 

CCI18082016.jpg

Reprint (1998) der deutschen Übersetzung von Stockhams Karezza-Buch von 1925 mit einer Zeichnung von A. Paul Weber  — Exemplar der ULB Bonn (mit auffälliger Signatur)

 

CCI18082016_0002.jpg

Reprint der Ausgabe von 1925 , hg. u. eingeleitet von Matthias Wendt (1998)

CCI18082016_0001.jpg

Alice B. Stockham, Porträtzeichnung von A. Paul Weber (1925)

Soweit ich sehe, gibt es nur sehr wenige Ausgaben von “Karezza. Ethics of Marriage” in der deutschen Übersetzung von Werner Zimmermann, abgesehen von der frühen deutschen Übersetzung von H. B. Fischer (1897), der den Begriff “Karezza” im Titel wegließ:

Stockham, Alice Bunker: Die Reform-Ehe. Ein Mittel zur Erhöhung der Daseinsfreude und zur Veredelung des Menschengeschlechts. Autorisirte deutsche Uebersetzung von H. B. Fischer. Vorrede: Dr. Hartung. Hagen i.W.: Risel, 1897

Im Katalog der Deutschen Nationbibliothek sind nur fünf Ausgaben verzeichnet (tabellarische Zusammenstellung von mir):

1925 Ethik der Ehe : Karezza / Alice B. Stockham. Berecht. übers. aus d. amerikan. von Werner Zimmermann. Das [eingedr.] bild u. d. zeichn. d. umschl. u. d. einbandes stammen von A. Paul Weber Jena : Die neue Zeit

1.-5. Tsd.

http://d-nb.info/576540552 [http://d-nb.info/576540552]
1931 Ethik der Ehe : Karezza / Alice Stockham. Berecht. Übers. aus d. Amerik. von Werner Zimmermann Lauf ; Bern : Die Neue Zeit

16.-18. Tsd.

http://d-nb.info/576540560 [http://d-nb.info/576540560]
1953 Ethik der Ehe / Alice B. Stockham. Berecht. Übers. aus d. Amerikan. von Werner Zimmermann Lauf b. Nürnberg : Zitzmann

16. – 20. Tsd.

http://d-nb.info/454895208 [http://d-nb.info/454895208]
1998 Ethik der Ehe : Karezza / Alice B. Stockham. Berecht. Übers. aus dem Amerikan. von Werner Zimmermann Repr. der Ausg. Die Neue Zeit, Jena und Bern, 1925 / neu hrsg. und eingel. von Matthias Wendt, 1. Aufl.

Göttingen : Saitam

http://d-nb.info/953898482 [http://d-nb.info/953898482]
2001 Karezza : Ethik der Ehe / Alice B. Stockham. Berecht. Übers. aus dem Amerikan. von Werner Zimmermann Repr. der Ausg. Die Neue Zeit, Jena und Bern, 1925 / neu hrsg. und eingel. von Matthias Wendt, 2., veränd. Aufl.

Göttingen : Saitam

http://d-nb.info/960135456 [http://d-nb.info/960135456]

Anmerkung zu 49. Kap./7 * (Karezza für die Sexualreform) — Karezza in Gesundheitsratgebern heute

Dieser Beitrag bezieht sich auf meine Magic of Nature Blog.

Das Thema „Karezza“ taucht heute in der in der Literaturgattung der Gesundheitsratgeber punktuell auf und spielt auf dem Feld des alternativen Gesundheitsmarkts eine gewisse Rolle. Hier interessieren sich Naturheilpraktiker sowie mehr oder weniger esoterische Psychotherapeuten für diese Sexualpraktik, während sie in Sexualwissenschaft und Sexualmedizin nach wie vor außer Betracht bleibt. Als Beispiel sei hier eine kleine Schrift der „Heilpraktikerin für Psychotherapie“ Carmen Reiss genannt: „Biologie I − Die Biologie der Trennung. Warum wir uns entlieben und wie man verliebt bleibt“ (Noderstedt: Books on demand, 2011). Die praktischen Ratschläge sind schön und gut, ihre wissenschaftliche Legitimierung durch die auch auf Tierversuchen beruhenden „neuesten“ Forschungsergebnisse der Neurowissenschaft und Biochemie (Dopamin; Oxytocin) Immunbiologie ist nicht zwingend notwendig (und wissenschaftstheoretisch sicher naiv). Die historische Rückbesinnung auf die Karezza-Methode und ihre ideengeschichtlichen Wurzeln fehlt, sehen wir einmal ab von den Zitaten aus William Lloyds „Karezza-Liebe“ (1930) und die Berufung auf die rezente Schrift von Marnia Robinson „Das Gift an Amors Pfeil“. In ihrer praktischen Stoßrichtung allerdings wird Carmen Reiss der dem Kern der Karezza-Idee tatsächlich gerecht. Merkwürdig nur, dass diese so wenig in der medizinischen bzw. psychologischen Fachliteratur, in der Belletristik oder auch in den Main Stream Medien (MSM) diskutiert wird.