Anmerkung zu 34. Kap./4 * (Im Lichte der Natur) — Luthers Bibel in der Sonne

Der Beitrag bezieht sich auf mein Magic of Nature Blog.

Dieses Bildnis entdeckte ich im Lutherhaus (Augusteum) in Wittenberg bei einem Besuch am 15. September 2015:

Martin Luther von zwei Sonnen in den oberen Ecken eingerahmt: In der linken befindet sicht ein aufgeschlagenes Buch, in der rechten eine brennende Kerze. Zur Interpretation siehe unteres Foto.

Leder, vergoldet, 17./18. Jahrhundert

IMG_0968

IMG_0969

Fotos. Heinz Schott (2015)

Das Buch, die Bibel (Wort Gottes) , erscheint hier als lichtgebende Sonne (Licht Gottes). Diese Verknüpfung von Sonne — Buch — Licht — Aufklärung/Erleuchtung findet sich auch in der Ikonografie der frühneuzeitlichen Naturforschung, etwa bei einem Buch aus dem Umfeld der Leopoldina (siehe Link). Dort bedeutet die Sonne das Licht Gottes, mit dessen Hilfe das Buch der Natur (“im Lichte der Natur”, wie Paracelsus formulierte) zu studieren sei.

Advertisements