Anmerkung zu 42.Kap./2 * (Fortuna und Natura) — “Whirlwind” von J. S. Hartley (1896)

Dieser Beitrag bezieht sich auf den Magic of Nature Blog:

http://heinzschott.wordpress.com/2013/08/23/42-kap-2-fortuna-und-natura/

Anfang November 2014 fiel mir bei meinem Besuch des Art Institute Chicago diese Skulptur auf, die an frühneuzeitliche Fortuna-Luna Darstellungen erinnert.

hartley

Bronzestatue “Whirlwind” von Jonathan Scott Hartley (1896).

Dieser “Wirbelsturm” erinnert an bestimmte Fortuna-Luna-Darstellungen in der frühen Neuzeit: Ein nackter Frauenkörper in einer Drehbewegung, ein wehender Umhang, der auch ein langer Haarschweif sein könnte, das Stehen auf einem halbkugelförmigen Podest. Die Konfiguration des Monds bzw. Halbmondes ist freilich nur angedeutet. Die eventuelle Interpretation des Künstlers ist mir nicht bekannt.

Advertisements