Anmerkung zu 14. Kap./3 * (Natürliche Magie, technischer Zauber) – Die “Palatia” in Speyer und München

Diese Anmerkung bezieht sich auf meinen Magic of Nature Blog:

http://heinzschott.wordpress.com/2013/06/02/14-kap-3-naturliche-magie-technischer-zauber/

Am 19. September 2014 legte ich auf der Heimfahrt nach Bonn eine kurze Pause in Speyer ein. Dabei fiel mir am neubarocken Stadthaus (errichtet 1903) eine Skulptur auf. Ich identifizierte die sitzende Dame über dem Portal als PALATIA – die personifizierte Pfalz. Dieses Gebäude war die ehem. Kreisversicherungsanstalt: http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Kulturdenkm%C3%A4ler_in_Speyer#Einzeldenkm.C3.A4ler

Zu dieser Skulptur waren keinerlei Informationen im Internet zu finden, auch keine Fotografie. So veröffentliche ich hier meine Fotos:

  P 1


P2

P4

P5

Die obige PALATIA ist m. E. eindeutig zu identifizieren. Die majestätische Erscheinung, die an eine kleine Krone erinnernde Haartracht, die Weintrauben um sie herum, das Wappen mit dem bayerischen Löwen. Sie war in der damals bayerischen Rheinpfalz vermutlich ziemlich populär. Der aus Ulmet (Landkreis Kusel) stammend Bildhauer August Drumm (1862-1904) schuf eine PALATIA an der Prinzregenten- oder Luitpoldbrücke in München:

Luitpoldbruecke_Pfalz_Muenchen-1

 Bidlquelle:  http://de.wikipedia.org/wiki/August_Drumm

pal drumm

Bildquelle mit weiteren information über August Drumm: http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.seyl.de%2Finmemo%2Fdrumm%2FPfalz.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.seyl.de%2Finmemo%2Fdrumm%2Fdrumm.htm&h=270&w=360&tbnid=lMYM6V1W3BIYaM%3A&zoom=1&docid=Pf1UYOahyypFFM&ei=ONUdVMn2B4jMyAPU8oCQAw&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=385&page=1&start=0&ndsp=30&ved=0CCMQrQMwAQ

Es erscheint nicht ausgeschlossen, dass August Drumm auch die Speyerer PALATIA schuf. 

Advertisements